BUND Naturschutz empfiehlt Öko-Christbäume aus der Region

Von den etwa 28 Millionen in Deutschland verkauften Christbäumen stammt der größte Teil aus Intensivplantagen. Dort werden regelmäßig Kunstdünger und Pestizide eingesetzt, die Böden, Gewässer, Tiere und Pflanzen belasten. Zudem schaden weite Transportwege aus den Plantagenzentren wie dem Sauerland, Schleswig-Holstein oder gar Dänemark dem Klima.

13.12.2016

Ein weiteres Problem sieht der BUND Naturschutz in Bayern (BN) darin, dass durch die ca. 50.000 Hektar an Christbaumplantagen viele landwirtschaftliche Flächen, ja sogar Wälder, verloren gehen und das Landschaftsbild beeinträchtigt wird. "Wir empfehlen deshalb, beim Christbaumkauf auf eine umweltgerechte Produktion ohne Gifte und Kunstdünger und eine regionale Herkunft zu achten", so der BN-Waldexperte Ralf Straußberger. "Dies sollte vor dem Kauf auch hinterfragt werden. Am besten sind ökologisch produzierte Bäume der Öko-Anbauverbände oder Bäume direkt vom Förster oder Waldbauern aus heimischen Wäldern, für die keine Plantagen angelegt werden müssen." Wer das Klima schützen will, sollte zudem auf eine energiesparende Beleuchtung der Weihnachtsbäume achten.

Tipps für den regionalen Christbaumkauf

Für den Kauf eines Christbaums aus ökologischer Waldwirtschaft oder aus anerkannt ökologischen Weihnachtsbaumkulturen kann man die Liste von Robin Wood zu Rate ziehen:
www.robinwood.de/wo-kaufen.406.0.html

Allerdings waren dort Anfang Dezember 2016 keine Adressen aus Stadt und Landkreis Rosenheim aufgeführt.

Hier eine Direktvermarkter-Adresse in Rosenheim:
Familie Stäbler
Am Ledererbach 2, 83022 Rosenheim (Nähe Klinikum)
Ab 14. Dezember 2016 werden dort Bäume aus Naturverjüngung in PEFC-zertifizierter Waldwirtschaft verkauft, und zwar Fichten, Kiefern und Weißtannen. Es empfiehlt sich, vorher unter der Nummer 08031 12622 anzurufen.

Weitere lokale Direktvermarkter findet man unter

Verein „Bayerische Christbaumanbauer e.V.“:
www.bayerische-christbaumanbauer.de

Proplanta-Agrar-Branchenbuch:
http://agrifinder.proplanta.de/Agrar-Branchenbuch/
Mit Volltextsuche den Suchbegriff "Christbaum" eingeben, dazu Postleitzahl und Umkreis (z. B. 25 km).

Die Regionalität der Anbieter erlaubt jedoch keinen Rückschluss darauf, wie umweltgerecht die Christbäume produziert wurden. Nachfrage ist daher ratsam!