Rettet die Bienen!

Eintragung für das Volksbegehren Artenvielfalt, getragen auch vom BUND Naturschutz

Datum
31.01.2019 08:00 - 13.02.2019 18:00

Ort
in den Rathäusern/Ämtern des Wohnortes

Wichtige inhaltliche Punkte, für die es sich zu kämpfen lohnt:

  • Für mehr Öko-Landwirtschaft: mindestens 20% bis 2025, 30% bis 2030
  • Für nachhaltige Ausbildung: Naturschutz in die Lehrpläne integrieren
  • Gegen den Umbruch von Dauergrünland
  • Für den Erhalt von Kleinstrukturen in der Agrarlandschaft
  • Für Blühwiesen: auf 10% der Grünlandflächen erste Mahd nicht vor 15. Juni
  • Für Transparenz: regelmäßige Statusberichte zur biologischen Vielfalt
  • Für Vorgaben gegen Lichtverschmutzung
  • Für Gewässerrandstreifen von mindestens 5m
  • Für weniger Pestizide: Verbot z. B. in geschützten Biotopen
  • Für Biotopverbund: auf mindestens 10% Offenland bis 2023, 13% bis 2027

Trägerkreis:
ÖDP (Initiatorin des Volksbegehrens), Landesbund für Vogelschutz (LBV), B90/GRÜNE, BUND Naturschutz (BN)

Unterstützer:
Gregor Louisoder Umweltstiftung, Protect the Planet, Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), Landesverband Bayerischer Imker, Landesvereinigung für den ökologischen Landbau (LVÖ), OMNIBUS für Direkte Demokratie

Bündnispartner:
über 80 weitere Organisationen

Näheres zum Volksbegehren Artenvielfalt:
https://volksbegehren-artenvielfalt.de/

Gesetzentwurf zum Volksbegehren Artenvielfalt:
https://volksbegehren-artenvielfalt.de/wp-content/uploads/2018/06/Antrag-auf-Zulassung-des-Volksbegehrens-Artenvielfalt.pdf

Wahlordnung für Volksbegehren:
https://www.mehr-demokratie.de/fileadmin/pdf/Bayern_Verordnung.pdf

    Donnerstag, 31. Januar bis Mittwoch, 13. Februar 2019 in den Rathäusern/Ämtern des Wohnortes
    Rettet die Bienen!
    Eintragung für das Volksbegehren Artenvielfalt, getragen auch vom BUND Naturschutz
    10% der bayerischen Wahlbevölkerung müssen sich (mit einem gültigen amtlichen Lichtbildausweis, z. B. Personalausweis oder Reisepass) in den Rathäusern/Ämtern des Wohnortes eintragen.
    Die Eintragungszeiten können je nach Gemeinde unterschiedlich sein!

    Eintragungsorte und Öffnungszeiten für die Stadt Rosenheim:
    Bürgeramt, derzeit Rathausstr. 30 (ehem. Gesundheitsamt) und KFZ-Zulassungsbehörde, Westerndorfer Str. 88
    Mo–Do 7:30–17:00, Fr 7:30–12:00, Sa 10:00–13:00; Do 7.2. und Mi 13.2. bis 20:00

    alle Eintragungsorte und Öffnungszeiten auch für die Gemeinden im Landkreis Rosenheim:
    https://rathausfinder.volksbegehren-artenvielfalt.de/

    Wir brauchen dringend noch Helfer z. B. für Flyer-Verteilung, Infostände und als Rathaus-Lotsen. Bitte melden Sie sich in unserer BN-Geschäftsstelle!