Umweltpreis 2009

Am 3. Februar 2010 verlieh Oberbürgermeisterin Gabi Bauer den Umweltpreis 2009 der Stadt Rosenheim, der nach vielen Jahren Pause zum ersten Mal wieder ausgelobt worden war.

Der erste Preis ging an die beiden Waldbesitzer Georg Hofstetter senior und junior. Sie haben in den vergangenen Jahren rund 10 Hektar Fichten-Monokulturen in der Nähe des Happinger Sees in standortgerechte Laubwälder umgewandelt.

Auch BN-Mitglieder halfen mit bei der Stillerbach-Renaturierung

Mit dem zweiten Preis wurde der Stadtteilverein „Bunte Finsterwalderstraße" ausgezeichnet. Er hat sich um die ökologische Aufwertung des Stillerbachs im Bereich zwischen Äußerer Münchener Straße und Finsterwalderstraße gekümmert.

Dritter Preisträger wurde die dritte Klasse der Grundschule Happing für ihr Erdschützer-Projekt. Damit soll bei Kindern und Jugendlichen ein achtungs- und verantwortungsvoller Umgang mit Tieren, Pflanzen und der gesamten Mitwelt gefördert werden.

 

Zur Ortsgruppe Rosenheim...