Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Nur wegen unseren Mitgliedern sind wir stark.

Die deutschlandweiten Erfolge des Bund Naturschutzes sind einzig und allein auf die engagierten Mitglieder aus den Ortsgruppen zurückzuführen. Ohne deren Engagement würde die Landschaft Bayerns heute mit großer Gewissheit anders aussehen als wir sie heute kennen und zurecht schätzen. In Rott am Inn gibt es in Sachen Naturschutz nicht wenig zu erledigen und wir sind optimistisch, dass wir erreichen können, was wir erreichen wollen. Dazu brauchen wir aber mehr Mitglieder, egal auf welche Art und Weise diese sich engagieren.

 

Passive Mitgliedschaft

Schon eine Mitgliedschaft ohne Engagement lässt sich aufgrund der Beitragszahlungen, mit der die Ortsgruppe örtliche Projekte und Programme finanzieren kann, viel verändern. Sie sind zudem ein vollwertiges Mitglied und können zum Beispiel auch an allen wichtigen Abstimmungen teilnehmen.

Auch Spenden, die direkt an die Ortsgruppe gerichtet sind, können etwas bewirken. Egal ob nur ein Euro oder mehr. Kontaktieren Sie dazu bei Interesse bitte den Vorstand (siehe Unterpunkt Impressum / Kontakt).

 

Aktives Engagement

Nach der Neugründung der Ortsgruppe vor nicht einmal einem halben Jahr suchen wir immer noch händeringend nach aktiven Mitgliedern. Insbesondere von diesen kann es nicht genug geben. Je mehr Mitglieder wir haben, umso professioneller und effizienter können wir arbeiten, umso mehr Interessen werden vertreten, umso mehr Wissen wird eingebracht und umso mehr können wir für Rott am Inn gestalten und erreichen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Es ist übrigens falsch, dass die Anzahl der Mitglieder eines Vereins eine Auswirkung auf das Mitspracherecht jedes Einzelnen hat. Jeder kommt mit anderen Interessen und anderen Vorstellungen in den Bund Naturschutz und das wissen wir. Entsprechend können Sie sich in unbürokratischen Interessensgruppen, Arbeitskreisen und Projektteams spezialisieren, wenn Sie schon nur wenige Gleichgesinnte für Ihre eigene Idee finden. In unseren monatlichen Treffen können bei einer Vielzahl an Vereinsmitgliedern dann die Ergebnisse der Einzeldiskussionen innerhalb dieser kleinen Interessensgruppen an den Vorstand weitergeleitet und so ein Programm mit den wichtigsten Zielen für mehr Natur in Rott am Inn festgelegt werden.

So groß sind wir aber noch lange nicht. Dennoch gibt es bereits jetzt schon einzelne Interessensgruppen. Unsere Mitglieder kommen nach Lust und Laune zusammen, um sich über bedrohte Tierarten wie Amphibien zu unterhalten, Müll zu sammeln oder um über das Bienensterben,  buntere Wiesen und Blumenfelder zu reden. Der Tetra-Funk, der zunehmende örtliche Flächenverbrauch durch neue Gewerbegebiete und Umgehungsstraßen aber auch überörtliche Themen wie der Bau der B15 NEU, oder die Verhinderung des Freihandelsabkommens und die Umsetzung der Energiewende werden bei uns offen diskutiert. Genau Ihre Interessen vertreten wir? Oder: Ihre Interessen werden noch nicht vertreten? Dann sind Sie bei uns genau richtig, um etwas auf die Beine zu stellen und Ihre Ideen bei freundlichen und interessierten Gleichgesinnten einzubringen!

 

Einfach mal vorbeischauen

Keiner will "die Katze im Sack". Deshalb müssen Sie sich selbstverständlich nicht den Zwang antun, Mitglied zu werden, bevor Sie eine unserer Versammlungen oder Termine besucht haben. Auf der Terminseite finden Sie aktuelle Termine mit Uhrzeiten und Treffpunkten. Fühlen Sie sich immer und jederzeit willkommen, auch wenn Sie (noch) nicht Mitglied sind. Einfach 'mal vorbeischauen, mitdiskutieren, oder zuschauen.

 

Interesse geweckt?

Wenn Sie keinen Zweifel mehr daran haben, Mitglied unserer Ortsgruppe werden zu wollen, dann füllen Sie gleich einen Mitgliedsantrag aus.
Fragen offen? Kontaktieren Sie den Vorstand. Ihre Fragen beantworten wir natürlich auch gerne über die E-Mail-Adresse bn-rottaminn@online.de

Kommentar