Zur Startseite

Willkommen bei der Ortsgruppe Rimsting!

Vorsitz: Iris Feuchtmeir
Rosenstr. 1
83253 Rimsting
Tel.: 08051 2291, Handy 0151-22565878

 

19.09.2020

Die Ortsgruppe hat zu einer Exkursion mit dem Gebietsbetreuer für den Bereich Chiemsee eingeladen

Unter dem Motto "Artenvielfalt und landwirtschaftliche Nutzung gehen Hand in Hand" erklärte Dirk Alfermann den Teilnehmer*innen (alle in entsprechendem "Corona-Abstand") die

Besonderheiten der Streuwiesen am Rimstinger Chiemseeufer.

Mai 2020

Im zweiten Jahr nach der Ansaat haben sich die mehrjährigen Blühpflanzen auf unseren Flächen (Friedhof und Bienenschaustand) gut entwickelt.

24.04.2020

Eine Wiesenfläche am Römerweg wurde gefräst und eine Feuchtblumenwiese angesät.

10.03.2020

Um angelegte Blühwiesen zu erhalten und gemeindliche Grünflächen artenreicher zu machen, müssen entsprechende Mäh- und Pflegekonzepte berücksichtigt werden. Bürgermeister Josef Mayer hat, auf Bitten der Ortsgruppe, zu einem "Runden Tisch" eingeladen.

Zweck des Treffens war ein Austausch mit den Mitarbeitern des Bauhofs über Mähtechnik, Schnittzeitpunkt, Schnitthäufigkeit und eventuell auftretende Probleme.

17.02.2020-28.02.2020

"Artenreiche Wiesen und Weiden - Paradiese vor unserer Haustür" ist der Titel der weiteren Ausstellung, die die Ortsgruppe Rimsting im Rathaus zeigt. Hervorgegangen ist die Ausstellung aus 10 Jahren Wiesenmeisterschaft, die die Bayerische Landesanstalt für

Landwirtschaft und der Bund Naturschutz jährlich in einer anderen Region Bayerns veranstaltet. Damit werden die Leistungen der Landwirte zur Erhaltung von Lebensräumen in der Öffentlichkeit gewürdigt und unterstützt.

18.10.2019

Eröffnung der Ausstellung "Insekten - einfach unverzichtbar"im Rathaus Rimsting

Um Ursachen und Folgen des erschreckenden Artensterbens zu verdeutlichen, konzipierten Mitglieder der Kreisgruppe Rosenheim diese Ausstellung. Auch Viktoria Puchstein aus Rimsting gehörte zu den Initiatoren. Das Verschwinden von notwendigem Lebensraum für Insekten führt zum Verschwinden der Insekten, damit zum Verschwinden von Bestäubern, von Nahrung für andere Tierarten.

Viele verschiedene, wichtige Beziehungen im ökologischen Gefüge bilden die Ökosysteme der Erde. Man kann sie als sichere Hängematte vorstellen, die für uns lebenswichtig ist. Was passiert, wenn Arten sterben, wenn das Netz der Hängematte löchrig wird?

Diese Ausstellung geht auf Wanderschaft und ist an verschiedenen Orten zu sehen.

11.09.2018

Die Ortsgruppe legte eine weitere Blühfläche an; dieses Mal auf der Ratzinger Höhe am Bienenschaustand. Die Fläche ist zur Hälfte beschattet, so dass wir nach der Bearbeitung mit der Umkehrfräse neben der Blumenwiesenmischung eine Schattsaummischung ansäten. Damit unsere

Herbstansaat geschützt den Winter überstehen konnte, bekam sie eine dünne Heumulchdecke.

Am 04.05.2018

hat die Ortsgruppe Rimsting zu einem Dia-Vortrag eingeladen.

Matthäus Matejek beschäftigt sich als Freizeit-Imker intensiv mit dem Leben und Wirken von Bienen. Sein Vortrag "Biene-Blüte-Mensch"machte auf beeindruckende Weise deutlich, wie alles Leben aufeinander angewiesen ist.

März 2018

"Rama dama" Müllsammelaktion auf Initiative der Grundschule Rimsting am Westenbach östlich vom Gewerbegebiet Greimharting. Eine beträchtliche Menge an Folien und Plastikverpackungen wurde gemeinsam mit einigen Schulkindern und Frau Sigmund, der Direktorin da aus dem Bach und dem angrenzenden Erdreich gezogen.

Auch 2019 fand eine Müllsammelaktion auf dem gesamten Gemeindegebiet statt. Mitglieder der Ortsgruppe erkundeten dazu im Vorfeld die jeweiligen "Brennpunkte".

Frühjahr 2018

Start des Projekts "Rimsting blüht" zur Schaffung von Lebensräumen für Insekten und um auf das Artensteben aufmerksam zu machen.

Dafür legte die Ortsgruppe Rimsting mit Klassen der Grundschule eine Blühfläche im Rimstinger Friedhof an. Die Kinder waren eifrig bei der Sache und wissen jetzt, wie aufwendig es ist, wenn solche Flächen neu angelegt werden. Damit es auch in den Gärten blüht, konnten sich die Rimstinger in der Gemeinde kostenlos Samenpäckchen inklusive einer Aussaatanleitung einheimischer Blumen abholen. Ein Fotowettwerb kürte die schönsten Blühwiesen in der Rimstinger Neujahrsausstellung am Ende des Jahres.

2014

Zur 75-Jahr-Feier des Naturschutzgebiets Eggstätt-Hemhofer Seenplatte hielt Herr Gerold Schwarzer einen Vortrag