Leserbrief zum OVB-Artikel "Arbeitsplätze gehen vor" vom 17.11.2009

Billiglösung auf Kosten der Natur

Natürlich sollte man Firmen wie FuG in der Region ansiedeln und halten. Aber verfolgt Rosenheim hierbei den richtigen Weg?

Es lässt sich an den fünf Fingern abzählen, wie die Untersuchungen zur Änderung des Flächennutzungsplans enden: der Gutachter wird den Eingriff in das schmale Landschaftsschutzgebiet brav als ausgleichbar darstellen. Etwa durch Umwandlung eines Fichtenforstes in einen Laubwald, irgendwo weit weg? Einige Dezernenten und ein Großteil der Stadträte werden sich gegenseitig auf die Schulter klopfen für das, was man gemeinsam für die Arbeitsplätze vollbracht hat.

Das Lob wäre fehl am Platz. Es sind ja z.B. im Gewerbegebiet Süd genauso wie im Aicher-Gelände Flächen für produzierendes Gewerbe vorgesehen. Doch dort entsteht seit Jahren nur großflächiger Einzelhandel, was den Preis für die verbleibenden Grundstücke in die Höhe treibt (und nebenbei die Versorgung in den Wohngebieten verschlechtert sowie neuen Verkehr verursacht). Die Neubauten im Aicher-Gelände zeigen auch, dass die sparsame Verwendung von Flächen nach wie vor ein Fremdwort ist, obwohl dies gerade für eine Stadt mit kleiner Fläche eminent wichtig wäre: riesige ebenerdige Parkplätze, einstöckige Bauweise, keine Nutzbarkeit der Dächer für Photovoltaik oder Dachbegrünung. Die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden – über die man eine geeignete Fläche aus einem gemeinsamen Pool anbieten könnte – funktioniert nicht. Stattdessen heizt der Konkurrenzkampf um die Gewerbesteuer den Flächenverbrauch weiter an. Um diese Steuer geht es bei FuG; die Arbeitsplätze würden ja bei einem Umzug nach Schechen erhalten bleiben.

Dennoch ließe sich sicher auch in Rosenheim ein geeignetes Grundstück finden. Das käme freilich teurer, als für einen Apfel und ein Ei Grund im Landschaftsschutzgebiet zu kaufen und ihn von der Stadt zur Gewerbefläche aufwerten zu lassen. Wie lange dauert es noch, bis der Wert von Natur, Landschaftsbild und Naherholungsmöglichkeiten in Rosenheim erkannt wird?

 

Zur Ortsgruppe Rosenheim...