April 2017: Müllsammeln mit dem BUND Naturschutz

Wer kennt sie nicht, die Taschentücher, Zigarettenkippen, Verpackungsmaterialien, Dosen und Flaschen am Wegesrand und in unseren Gewässern? Auch in Rosenheim nimmt der achtlos weggeworfene Müll leider immer mehr zu.

Dabei braucht eine Zigarettenkippe Jahre, eine Plastiktüte Jahrzehnte und eine PET-Flasche Jahrhunderte, bis man nichts mehr von ihnen sieht! Gerade der leichte Plastikmüll wird durch den Wind schnell verteilt. Über Bäche und Flüsse gelangt er ins Meer und so an die entlegensten Orte der Erde wie die Arktis. An Land dringt er über Regen und Regenwürmer auch in die Erde ein. Die immer kleiner werdenden Teilchen können nicht nur Tiere und Pflanzen schädigen oder töten, sondern über die Nahrungskette auch unsere Gesundheit ernsthaft gefährden.

Die BUND Naturschutz-Ortsgruppe Rosenheim lud daher für Anfang April 2017 zu einer Müllsammel-Aktion an der Mangfall ein. Bei schönstem Wetter trafen sich fünf Mitglieder der Ortsgruppe; eine weitere Freiwillige schloss sich spontan an. Bei der Suche rund um den Sportplatz der Freien Turnerschaft kam innerhalb von zwei Stunden ein beachtlicher Müllberg zusammen, wie auf dem Foto zu sehen ist.

Weitere Müllsammlungen sollen nach Möglichkeit jeden Monat in Absprache mit dem Umwelt-und Grünflächenamt der Stadt Rosenheim stattfinden, außer in den Wintermonaten.

 

Termine der BN-Ortsgruppe Rosenheim

Zur BN-Ortsgruppe Rosenheim