Blech statt Grün

BN-Leserbrief zu den Baumfällungen am Südtiroler Platz

An der jüngsten Abholzaktion am Südtiroler Platz sieht man wieder einmal, welch geringen Stellenwert in Rosenheim Bürgerbeteiligung, Stadtbild und Ökologie, aber auch die eigenen Versprechungen der Stadt haben.

Wieso schafft man schon wieder Fakten, bevor den Bürgern, die zu Tausenden für den Erhalt der Bäume unterschrieben haben, wenigstens ein fertiger Detailplan präsentiert wird? Waren Abholzungen für vorübergehende Nutzungen nicht schon einmal vom Tisch? Wieso schonte man nicht die schöne Kastanie, die gar nicht auf dem Bunker stand? Warum wird der Wurzelraum der wenigen Bäume, für deren Erhaltung man angeblich alles tut, nicht ausreichend geschützt?

Die Geschäftsleute am Bahnhof können sich die Hände reiben. Schon bald wird für immer mehr Kurzzeitparkplätze fast alles platt gemacht, auch mit bürgermeisterlicher Unterstützung. Die Pendler - für die man sich einzusetzen vorgibt - haben davon nichts; sie sollen Slalom zwischen fahrendem und stehendem Blech laufen. Auch den Besuchern der ehemaligen Landesgartenschau-Stadt wird sofort verdeutlicht, welches Verkehrsmittel und welche Denkweise hier dominiert. Auf einen attraktiven ÖPNV und bessere Bedingungen für Radfahrer wird man trotz des wieder schlecht ausgefallenen ADFC-Fahrradklimatests lange warten müssen, und noch länger auf das Nachwachsen neugepflanzter Bäume. Armes Rosenheim!

Zur Stellungnahme der BN-OG Rosenheim zum Bahnhofsgelände Nord

Zum Leserbrief "Wichtiger als Bäume?" von Ursula Fees

Zum Leserbrief "Des Kaisers neue Kleider" von der BN-OG Rosenheim

Zum Leserbrief "Tor zur Innenstadt - einladend" von Ludwig Weinberger

Zur Ortsgruppe Rosenheim