Rosenheimer Klimafrühling online im Herbst 2020

Noch nie war die Dringlichkeit von Energiewende und Klimaschutz präsenter als in der letzten Zeit. Vor diesem Hintergrund wurde für März 2020 der Kongress "Rosenheimer Klimafrühling" an der Technischen Hochschule Rosenheim geplant. Aufgrund der Corona-Situation musste die Präsenz-Veranstaltung auf nächstes Jahr verschoben werden; zusätzlich gibt es nun im Herbst 2020 ein Online-Programm.

„Warming Stripes“ – globale Jahrestemperaturen von 1850–2017; die Farbskala zeigt den weltweiten Temperaturanstieg um 1,35°C. Erstellt von Ed Hawkins, britischer Klimaforscher und Professor an der Universität Reading, Quelle: http://www.climate-lab-book.ac.uk/2018/warming-stripes/

12.10.2020

Die Veranstaltungen finden als kostenlose Web-Seminare im Zeitraum zwischen dem 15. Oktober und dem 19. November 2020 statt. Alle Beiträge beginnen jeweils um 17 Uhr und dauern etwa 45 Minuten. Für die Teilnahme ist eine Registrierung erforderlich.

In der folgenden Liste sind alle Veranstaltungen aufgeführt. Durch Klicken auf den entsprechenden Link gelangt man zum Termineintrag mit weiteren Details und der Möglichkeit zur Registrierung.

Parallel zur Veranstaltungsserie tickt am Kirchturm von St. Nikolaus in Rosenheim die CO2-Uhr von Bastian Trieb, siehe auch: https://www.instagram.com/menetekel2020/

Das Gesamtprogramm als PDF-Datei zum Herunterladen gibt es hier:
https://rosenheim.bund-naturschutz.de/fileadmin/kreisgruppen/rosenheim/bilder/Klimafruehling/KlimafruehlingHerbstProgramm.pdf

Plakate zum Gesamtprogramm in DIN A3 und DIN A4 gibt es gedruckt  u.a. in der Kreisgruppen-Geschäftsstelle sowie zum Herunterladen unter: https://rosenheim.bund-naturschutz.de/fileadmin/kreisgruppen/rosenheim/bilder/Klimafruehling/KlimafruehlingHerbstPlakat.pdf

Der „Rosenheimer Klimafrühling“ wird von folgenden Institutionen (in alphabetischer Reihenfolge) organisiert:

Weitere Informationen:
https://ezro.de/klimafruehling/