Mobilfunk

Mobilfunk contra Wissenschaft

Rosenheim, 27.06.17: Kino macht Schule. Die Staatliche Berufsschule 2 zeigte in Kooperation mit der BUND-Naturschutz-Kreisgruppe (BN) in der Aula über 500 Schülern, Medienvertretern und geladenen Schulverantwortlichen aus Stadt und Landkreis die investigative Kino-Dokumentation „Thank you for calling“. Regisseur Klaus Scheidsteger brachte in der Diskussionsrunde das Problem auf den Punkt: Wir alle sollen möglichst nicht erfahren, dass der sorglose körpernahe Dauereinsatz von Smartphone & Co. unsere Gesundheit zunehmend gefährdet, vor allem die unserer Kinder und Jugendlichen. Weiter...

 

Tetra-Funk: "Das scheinbar nicht endende Dilemma mit dem Digitalfunk"

… so nannte die Gewerkschaft der Polizei im nicht gerade gebirgigen Schleswig-Holstein im Januar 2015 das Behördenfunkprojekt in einem Brandbrief an den Innenminister. Man kritisiert die mangelhafte Technik des exklusiv für die „Blaulichtorganisationen“ aufgebauten Mobilfunksystems. Zudem wären gemäß der Position des BUND bei allen Mobilfunktechnologien Risikoaufklärung und Maßnahmen zur Strahlungsminimierung dringend erforderlich.  Weiter...

 

Digitalisierung mit Nebenwirkungen

Jugend hängt am Smartphone

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen sie fast nichts in den Medien und daher fragen sie auch nicht ihren Arzt oder Apotheker – etwa zu Schlafstörungen oder Konzentrationsproblemen in der Schule. Viele fragten jedoch am 23.4.2015 ihren Landrat. Über 200 Schüler, Lehrer und Rektorinnen waren ins Landratsamt Ebersberg gekommen zum Infoabend „Digitale Medien – Faszination mit Nebenwirkungen“. Mit Beispielen und Fakten belegten die Experten, dass die heute bei Jugendlichen übliche permanente Internetverbindung immer öfter kontraproduktiv ist für nachhaltige Bildung - und wegen der unterschätzten Strahlenbelastung langfristig auch für die Gesundheit. Weiter...